Elektronische Pressemappe

Elektronische Pressemappe

Presseeinladung

Pressekonferenz zur gemeinsamen Tagung der angiologischen und phlebologischen Fachgesellschaften in Dresden

Dresden, 31. August 2016. Im Mittelpunkt des internationalen Kongresses vom 7. – 10. September in Dresden stehen neue katheterinterventionelle Therapieverfahren bei Durchblutungsstörungen der Beine, der Halsgefäße und bei chronischen Venenverschlüssen und Krampfaderleiden, welche die Therapie für Patienten schonender und nachhaltiger machen können sowie aktuelle Ergebnisse der Grundlagenforschung über das Altern und die Bildung von Gefäßen. Ferner werden neue Ansätze zur Vorbeugung von Gefäßerkrankungen und zur Förderung der körpereigenen Gefäßneubildung vorgestellt, die die Behandlung revolutionieren könnten.

Im Namen der Kongresspräsidenten laden wir Sie herzlich zur Pressekonferenz ein:

Wann: Freitag, den 9. September um 10:00 Uhr

Wo: Seminar 1, International Congress Center Dresden, Ostra-Ufer 2 / Devrientstr. 10 - 12 01067 Dresden

Angiologische Schwerpunkte: Zerebrovaskuläre Erkrankung und Periphere Arterielle Verschlusskrankheit (PAVK)

  • Prof. Dr. Rudolf Kirchmair, Österreichische Gesellschaft für internistische Angiologie, Universitätsklinik für Innere Medizin III, Innsbruck
  • Prof. Dr. Daniel Staub, Schweizerische Gesellschaft für Angiologie, Klinik für Angiologie, Universitätsspital Basel
  • Prof. Dr. Norbert Weiss, Deutsche Gesellschaft für Angiologie – Gesellschaft für Gefäßmedizin e.V., Kongresspräsident, Universitäts GefäßCentrum am Universitätsklinikum Carl Gustav Carus an der TU Dresden

Phlebologische Schwerpunkte: Tiefe Beinvenenthrombose (TVT) und Moderne Therapie der Varikose

  • Prof. Dr. Eberhard Rabe, Deutsche Gesellschaft für Phlebologie e.V., Klinik und Poliklinik für Dermatologie, Universitätsklinikum Bonn
  • PD Dr. Stefanie Reich-Schupke, Deutsche Gesellschaft für Phlebologie, Kongresspräsidentin, Haut- und Gefäßmedizin, Hautarztpraxis am Stadtpark, Bochum
  • Prof. Dr. Markus Stücker, Deutsche Gesellschaft für Phlebologie e.V., DGP-Präsident, Venenzentrum der Dermatologischen und Gefäßchirurgischen Kliniken der Ruhr-Universität Bochum

Weitere Informationen und Anmeldung:

Deutsche Gesellschaft für Angiologie (DGA) Deutsche Gesellschaft Phlebologie e.V. (DGP)
Julia Hofmann | Katarina Pyschik Anja Pielhau 
T: 030 208 888 31 T: 0228 2871 6959
Mobil: 0176 64152763  
E-Mail: info@dga-gefaessmedizin.de E-Mail: sekretariat@phlebology.de 
www.angiologie2016.de www.angio-phlebo-logie-2016.net

 

Pressemitteilung

Ohne Gefäße geht es nicht – Erste gemeinsame Tagung der angiologischen und phlebologischen Fachgesellschaften in Dresden

Dresden, 29. August 2016. Die Gefäßmedizin stellt Verbindungen zwischen unterschiedlichen Fachdisziplinen der Medizin her und nimmt dadurch eine Brückenfunktion ein. Daher steht die diesjährige 17. Dreiländertagung der Deutschen, Österreichischen und Schweizerischen Gesellschaften für Angiologie, die gemeinsam mit der 58. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Phlebologie vom 7. bis 10. September 2016 im Internationalen Congress Center Dresden (ICD) stattfindet, unter dem Motto: ''Wissen schaf(f)t Brücken''.

Der gemeinsame internationale Kongress lädt zum Austausch der verschiedenen ärztlichen Disziplinen, die sich mit der Therapie von Gefäßerkrankungen befassen, ein. Dazu zählen unter anderem Innere Medizin, Allgemeinmedizin, Gefäßchirurgie, Radiologie, Dermatologie, Rheumatologie, Gastroenterologie und Nephrologie. Die Organisatoren erwarten ca. 2.000 Teilnehmer aus ganz Europa.

In Fachvorträgen, Sitzungen mit Live-Übertragen von Kathetereingriffen, Symposien, Workshops, Ask-The-Experts Sitzungen und Posterdiskussionen schlagen Gefäßspezialisten die Brücke von neuesten Entwicklungen in der Grundlagen- und angewandten Forschung zu deren Umsetzung in der Diagnostik und Therapie von Patienten in Praxis und Klinik. Besondere Highlights sind die Programmpunkte zu neuen katheterinterventionellen Therapieverfahren bei Durchblutungsstörungen der Beine, der Halsgefäße und bei chronischen Venenverschlüssen, welche die Behandlung für Patienten schonender und nachhaltiger machen können. Aktuelle Ergebnisse der Grundlagenforschung über das Altern von Gefäßen und über die Bildung von Gefäßen führen zu neuen Behandlungsansätzen zur Vorbeugung von Gefäßerkrankungen und zur Förderung der körpereigenen Gefäßneubildung mit Schaffung eines natürlichen Bypasses, was die Behandlung revolutionieren könnte.

Für Sie haben wir besondere Highlights zusammengestellt:
Kongress-Pressekonferenz
Freitag, 09. Sep. 10:00 - 11:00 Uhr, Seminarraum 1, International Congress Center.

Angiologie

  • Strukturierte Angiologische Fortbildung am Mittwoch, 07. Sep. 13:00 - 18:30, Konferenz 1
    – Fokus: periphere arterielle Verschlusskrankheit, zerebrale Durchblutungsstörungen und
    Aneurysmaerkrankungen – häufige Krankheitsbilder mit hoher klinischer Relevanz.
  • Angiologie 2050 am Donnerstag, 08. Sep. 08:30 - 10:30, Saal 3
    Fokus: Gefäßmedizin der Zukunft – lässt sich die Alterung von Blutgefäßen aufhalten?
    Können Gefäße neu gebildet werden?
  • LINC @ DGA am Donnerstag, 08. Sep. 11:00 – 16:30, Saal 2
    Live-Übertragungen von Gefäßinterventionen
  • Hauptsitzung ÖGIA, Von Outcome-Studien zu neuen Zielen und Guidelines? am Freitag, 09. Sep. 08:30 - 10:00, Saal 3
    Fokus: Modernes Management von Risikofaktoren für Herz- und Kreislauferkrankungen durch Therapie von Fettstoffwechselstörungen, arterieller Hypertonie und Diabetes mellitus.
  • Symposium des Kuratoriums fördernder Mitglieder der DGA am Freitag, 09. Sep. 11:00 - 12:30, Konferenz 1
    Fokus: Arzt-Patientenbeziehung – ein fachlich, politisch und wirtschaftlich komplexes Thema.
    Key Note Lecture: Prof. Paul U. Unschuld, Charité Berlin

Schnittstelle Gefäßmedizin / Hausarztpraxis

  • Gefäßmedizin in der Hausarztpraxis, Warum kann die Gefäßmedizin für den Hausarzt interessant sein? am Samstag, 10. Sep. 11:00 - 12:30, Saal 3 und Gefäßnotfälle in der Hausarztpraxis, Erkennen und Behandeln, am Samstag, 10. Sep. 13:00 - 14:30, Saal 3
    Fokus: Wann und wie ist Screening auf Gefäßerkrankungen notwendig und sinnvoll? Wie erkenne ich und behandle ich Gefäßnotfälle?

Phlebologie

  • Neues aus der Grundlagenforschung Phlebologie am Donnerstag, 08. Sep. 08:30 - 10:30, Konferenz 6
    Fokus: Neue Ansätze zum Verständnis von Venen- und Lympherkrankungen.
  • Jubiläumssitzung: 25 Jahre Vereinigung DGP-Ost & DGP-West, Update Kompression, am Freitag, 09. Sep. 08:30 - 10:30, Saal 4
  • Evidenz der Kompressionstherapie bei verschiedenen Indikationen am Freitag, 09. Sep. 11:00 - 12:30, Saal 4
    Fokus: Kompressionstherapie – Update zur enormen Entwicklung hinsichtlich Materialien, neuen Indikationen und kritischer Auseinandersetzung mit etablierten Indikationen und Kontraindikationen.
  • Therapie der Varikose – wo stehen wir? am Samstag, 10. Sep. 08:30 - 10:30, Saal 4
    Fokus: Moderne, individualisierte Therapie der Varikose – wann, was für wen und warum?
  • Therapie der tiefen Venen am Samstag, 10. Sep. 13:00 - 14:30, Saal 4
  • Max-Ratschow-Sitzung, Preisverleihungen der DGA & DGP am Freitag, 09. Sep. 11:00 12:30, Saal 3
    Fokus: Eingriffe an den tiefen Venen – interventionell wie operativ – eine besondere Herausforderung in der Phlebologie.

Pressekontakt:
Julia Hofmann, Leiterin Kommunikation
Katarina Pyschik, PR-Referentin
T: 030 208 888 31
Mobil: 0176 64152763
E-Mail: info@dga-gefaessmedizin.de
Besuchen Sie uns auf www.dga-gefaessmedizin.de